J
J
Juvenile Makuladegeneration
Die juvenile Makuladegeneration (Makuladystrophie) ist eine Frühform der Gruppe von pathologischen Veränderungen, die die Makula betreffen. Die juvenile Form wird heute als eine genetisch bedingte Erkrankung betrachtet und führt wie die meisten Formen zu einer schnellen progressiven Verschlechterung der zentralen Sehfähigkeit. Die juvenile Makuladegeneration führt nicht zur vollständigen Erblindung. Das periphere (räumliche) Sehen bleibt in der Regel erhalten.