Kidsaudit bei SCHWEIZER – Kinder befragen Chefs

04.2012


Die Kidsauditoren und ihr Betreuer Dr. Schmucker (rechts) vom Rotary-Club Forchheim fragen Alfred Schüttinger (links) über seine Firma aus.

Im April 2012 bekam Firmeninhaber Alfred Schüttinger Besuch von 3 Jungauditoren. Die 3 Kinder im Alter von 11 und 12 Jahren sind Teil eines Projekts, in dem Kinder Unternehmerchefs Löcher in den Bauch fragen können. Bereits im März haben sich die Kidsauditoren gemeinsam mit 30 weiteren neugierigen Kindern auf dieses Audit vorbereitet. Zusammen lernten sie, was es bedeutet, eine Firma ökologisch nachhaltig zu führen. Aber auch die Punkte Familienfreundlichkeit, Abfallproduktion, Ernährung und Gesundheit kamen am Workshoptag nicht zu kurz. Gut vorbereitet durften die Kinder 10 Forchheimer Unternehmen besuchen und fragen, fragen, fragen …

„Schulen Sie Mitarbeiter zum Energiesparen?“, „Lüften Sie, wenn Sie heizen?“, „Haben Sie ein Ernährungsprogramm oder eine offene Kantine?“, „Wie steht es mit der Familienfreundlichkeit?“, „Haben Sie einen Ruheraum?“ und vieles andere mehr wollten die Kinder wissen.

Punkten konnte SCHWEIZER Firmenchef Alfred Schüttinger mit seinen Energiesparkonzepten, den energieschonenden Maschinen, der Solaranlage und der Heizung mit Hackschnitzeln. Wohl wurde ein Fitnessraum von den Kindern vermisst, dafür kamen die Ruhezonen und das Überstundenkonto mit Freizeitausgleich gut an. Einige kritische Verbesserungsvorschläge musste Alfred Schüttinger aber auch über sich ergehen lassen. Die Jungauditoren schlugen vor, mehr Recycling-Papier zu benutzen und evtl. einen Obstkorb für die Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen.

Die Urkunde für das erfolgreiche Audit erhielt Alfred Schüttinger am 8. Mai 2012, und im nächsten Jahr wird SCHWEIZER noch einmal von den Kids unter die Lupe genommen, und es wird kontrolliert, was von den Verbesserungsvorschlägen umgesetzt wurde.

zurück